Zukunft der Landwirtschaft

Spezialisierung. Neue und größere Stallbauten. Druck auf die Erzeugerpreise. „Wachse oder weiche“. Chemieeinsatz statt mechanischer Bodenbearbeitung. „Stiller Frühling“ durch Artensterben. Milch und Fleisch für den Export, Gülle und Umweltbelastung für uns. Immer wieder Lebensmittelskandale. …

Befindet sich die Landwirtschaft auf dem richtigen Weg? Wird es am Ende nur wenige Agrar AGs mit auswechselbaren Geschäftsführern geben, die viel und billig produzieren müssen, um ihren Job zu sichern, in einer ausgeräumten Landschaft?

Haben bäuerliche Familienbetriebe eine Chance in diesem Verdrängungswettbewerb, im Einklang mit der Natur regional gesunde Lebensmittel zu produzieren und dabei ein auskömmliches Einkommen zu erzielen?

Wer kann oder muss was tun, damit unsere Landwirte so wirtschaften können? Wollen wir Verbraucher das überhaupt?

Ablauf:

  • Image-Film der Jungbauern
  • kurzer Einführungsvortrag des Landwirtschaftsministers
  • Podiumsdiskussion
  • Publikumsbeteiligung

Der Eintritt ist frei.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.