Das Volksbegehren hat wesentliche Ziele erreicht

„Das Volksbegehren hat wesentliche Ziele erreicht“ So beurteilt der Initiatorenkreis des Volksbegehrens die Unterzeichnung des Vertrags „Niedersächsischen Weg“ (PDF) am 29.10.20 durch VertreterInnen der Landesregierung, des Landvolks, der Landwirtschaftskammer und von BUND und NABU.

Ohne das Volksbegehren und dessen bereitwilliger Unterstützung durch einen Großteil der Bevölkerung hätte es den „Niedersächsischen Weg“ nicht gegeben. Dieser Erfolg ist den vielen HelferInnen und UnterzeichnerInnen geschuldet. Dafür sagen wir herzlichen Dank an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben. Manche von uns mussten sich teils krasse Vorwürfe aus der Landwirtschaft anhören. Unser Ziel war immer, den Umwelt- und Artenschutz u.a. mit den Bäuerinnen und Bauern zu verbessern, auch wenn manche – zum Teil sehr emotional – das Gegenteil behaupteten. Deshalb freuen wir uns, dass wir diesem Ziel mit dem „Niedersächsischen Weg“ einen Riesenschritt näher gekommen sein werden, wenn der Landtag das Gesetzespaket voraussichtlich am 11. November beschließt. Wenn das geschieht, dann ist der Zweck des Volksbegehrens weitgehend erfüllt und es kann beendet werden.

Hier der Link zur Pressemitteilung des VB-Initiatorenkreises.

Vielen Dank nochmal an alle, die zu diesem Erfolg des Volksbegehren beigetragen haben.

Eure Harsefelder Grünen

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel